soziales Engagement und Mitgliedschaften


Urkunde

Für bürgerschaftliches Engagement spreche ich

Frau Dr. phil. Afsar Sattari

Danke und Anerkennung der Stadt Köln aus.

Köln, 26. August 2021

Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln
Sabine Stiller, Bezirksbürgermeisterin des Stadtbezirks Porz


Mein soziales Engagement und meine Mitgliedschaften sind wie folgt.

Soziales Engagement
  • Seit 2021, Vorstandsmitglied der "European Platform of Women Scientists (EPWS)"
  • Seit 2020, Vorstandsmitglied der "Elektrotechnischen Vereinigung (ETV) Köln"
  • Seit 2020, Koordinatorin der Akademikerinnengruppe vom Verein "Menschenrechte-Einundzwanzig e. V.", namens "AKADemikerinnen Flucht/Migration Frauen/Mädchen (AKAD FM-FM)"
  • Seit 2020, Beauftragte von „Frauen in Naturwissenschaften und Technik (FiNuT)" bei "European Platform of Women Scientists (EPWS)"
  • Seit 2020, Vorstandsmitglied des Vereins "Menschenrechte-Einundzwanzig e. V."
  • Seit 2015, Koordinatorin des Projekts "MINT Flucht/Migration Frauen/Mädchen (MINT FM-FM) Köln vom "deutschen ingenieurinnenbund (dib) e. V.". Es hat bis Ende 2019 bundesweit agiert und ist seit 2020 ein Kölner Projekt.
  • Seit 2015, Beauftragte von „Frauen in Naturwissenschaften und Technik (FiNuT)" beim "Kompetenzzentrum Diversity & Chancengleichheit e. V."
  • Seit 2010, Vorstandsmitglied vom Verein „Naturwissenschaft und Technik (NuT) e. V."
  • Seit 2010, Mitgründung der Vorgänger-Institution vom Verein „Menschenrechte-Einundzwanzig und Mitführung von deren Aktivitäten
  • Seit 2010, Vorstandsmitglied der "Initiative für richtungsweisende Forschungen zur Errichtung der Demokratie im Iran"


  • 2020-2021, Mentorin beim Programm "Mentegra" von "Competentia, Kompetenzzentrum Frau & Beruf der Stadt Köln"
  • 2019, "Wahlvorsteherin bei der Europawahl am 25.06.2019"
  • 2017-2020, "UN Women"-Beauftragte vom "deutschen ingenieurinnenbund e. V."
  • 2018-2019, Kassenprüferin vom "DaMigra e. V."
  • 2011-2019, Mitglied der Regionalgruppenleitung Nordrhein des Vereins „tekom e. V.
  • 2016, Durchführung der Berufsfelderkundung in eigener Firma
  • 2015-2017, Kassenprüferin vom „deutschen ingenieurinnenbund (dib) e. V."
  • 2012-2015, "Vorstandsmitglied und Coordinator of International Relations vom „Deutschen Akademikerinnen Bund (DAB) e. V."
  • 2012-2015, "UN Women-Beauftragte" vom "Deutschen Akademikerinnen Bund e. V."
  • 2014, Beauftragte von "Frauen in Naturwissenschaften und Technik (FiNuT)" bei der AG Migration des „Deutschen Frauenrats (DF)"
  • 2013 und 2015, Vertreten des „deutschen ingenieurinnenbundes (dib) e. V. bei „Migrantinnenkongress" und Kongress vom „Dachverband der Migrantinnen (DaMigra) e.V."
  • 2012, Organisation des Girls` Day (Mädchen-Zukunftstag) in eigener Firma
  • 2011-2013, Kassenprüferin vom "Deutschen Akademikerinnenbund (DAB) e. V."
  • 2010-2014, Zuständig für die Webseite vom Verein "Deutsch-Iranischer Freundschaftsverein MEHR e. V."
  • 2010, Sponsoring der Sport-Aktion der „Johann-Amos-Comenius-Schule in Köln
  • 2006, Organisation eines Standes über die Situation der Frauen im Iran auf dem 32. Kongress von FiNuT
  • 2005, Mitorganisatorin der "UNICEF-Spendenaktion" bei "Basketball Bundesliga Allstar Day" in Köln- Arena
  • 2004-2010, Gründungsmitglied des Vereins Fifty-Fifty e. V. zwecks Organisation des 32. FiNuT- Kongresses in 2006
  • 2004-2006, Mitorganisatorin des 32. interdisziplinären und dreitägigen Kongresses der „Frauen in Naturwissenschaft und Technik (FiNuT) an der TH Köln (ehemalige Fachhochschule Köln)
  • 2004, Mitorganisatorin vom Girls´ Day an der Fachhochschule Köln
  • 1994-2008, Engagement bei Räten, Gremien oder Fachkonferenzen des Kindergartens, der Grundschulen und Gymnasien eigener Kinder
  • 1992-1993, Durchführung der Englisch-AG an der Friedrich-List-Gemeinschaftsgrundschule in Köln
  • 1983-1986, Arbeit mit Fraueninstitutionen in Teheran, Organisation von Forschungsgruppen über die gesellschaftliche Situation der Frauen

 

Mitgliedschaften
Die alphabetisch geordnete Liste meiner 30 Mitgliedschaften in nationalen und internationalen Vereinen und Fachgesellschaften seit 1995 ist wie folgt.
  • Amnesty International
  • Dachverband der Migrantinnen-Organisationen (DaMigra) e. V.
  • Deutscher Akademikerinnen Bund (DAB) e.V.
  • Deutscher Frauenrat
  • deutscher ingenieurinnenbund (dib) e.V.
  • Deutsch-Iranischer Freundschaftsverein (MEHR) e. V.*
  • Elektrotechnische Vereinigung (ETV)
  • European Association for Technical Communication - tekom Europe e. V.
  • European Platform of Women Scientists (EPWS)
  • Frauen in Naturwissenschaft und Technik (FiNuT)
  • Fifty-Fifty e. V.*
  • Gesellschaft für Informatik (GI) e. V.*
  • GeStiK, Gender Studies in Köln
  • Gewerkschaft Handel, Banken und Versicherungen (HBV) e. V.*
  • Initiative für richtungsweisende Forschungen zur Errichtung der Demokratie im Iran
  • International Association of Indian Translators (ITA INDIA)
  • International Federation of University Women (IFUW)*
  • International Network of Women in Engineering and Science (INWES)
  • Iranian P.E.N. Center
  • Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.
  • Menschenrechte-Einundzwanzig e. V. (+ vorherige Gruppe)
  • Mentegra vom Kompetenzzentrum Frau & Beruf der Stadt Köln*
  • Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge
  • Naturwissenschaft und Technik (NuT) e. V.
  • Organisation der säkular-demokratischen Künstler, Lyriker und Schriftsteller Irans (Peyvand Sara)
  • Research Association for Iranian Oral History (RAIOH)
  • tekom Deutschland e. V., der größte europäische Fachverband für Technische Kommunikation
  • Unicef
  • UN Women (+ vorher: Unifem)
  • University Women of Europe (UWE)
  • Verdi*
  • Verein der deutschen Ingenieure (VDI) e. V.*

 

Aus den mit * gekennzeichneten 7 Vereinen oder Fachgesellschaften bin ich mittlerweile ausgetreten oder sie haben sich aufgelöst.

 

 

Diesen Artikel ausdrucken

[ Zurück ]